Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Angelhandschuhe

Wer denkt dass Ende Oktober die Angelsaison vorbei ist, wird sich vielerorts wundern: Auch wenn man nicht mehr allzu viele Petrijünger am Wasser vorfindet, gibt es eigentlich keinen Tag an dem nicht geangelt werden kann. Egal ob Karpfenangler am Baggersee oder Huchenangler am Fluss; am Wasser ist es nie komplett ruhig.
Entsprechend den Temperaturen passt sich der Angler seiner Umgebung an. Wenn es um das wichtigste Köperteil beim Angeln geht, führt kein Weg an Handschuhen zum Angeln vorbei. Angelhandschuhe können aber noch einen anderen Zweck erfüllen: Beim Landen von größeren Fischen bei denen kein Kescher im Einsatz ist, schützt der Angelhandschuhe vor schmerzhaften Verletzungen im Fischmaul oder an den Kiemen.

AngelhandschuheNoorsk Fishing GlovesCressi NeoprenhandschuhePinewood AngelhandschuhBehr NeoprenhandschuhDAM NeoprenhandschuhZebco Neoprenhandschuh
Bild




MaterialNeopren/PolyesterNeoprenFleece/ThinsulateNeoprenNeoprenNeopren
Finger abnehmbar
TypWinterhandschuhWinter-/LandehandschuhWinterhandschuhWinterhandschuhWinterhandschuhWinter-/Landehandschuh
Preis abEUR 16,95
EUR 18,98EUR 11,95
EUR 15,69
EUR 7,98
EUR 16,10
Kaufen

Angelhandschuhe für den Winter

In den kalten Monaten November bis März ist die Nachfrage nach Winter-Angelhandschuhen natürlich am größten. Im Gegensatz zum Ansitzangeln, bei dem man gerne mal die Hände in den Hosentaschen vergraben kann, sind vor allem beim Spinnfischen und Baitcasten isolierende Handschuhe, die dennoch genügend Beweglichkeit erlauben, gefragt. Dabei sollten die Finger, speziell Daumen bis Mittelfinger nicht zu steif sein, damit die Schnur, etwa beim Auswurf, fest im Griff bleibt. Am besten greift man hier auf Fingerhandschuhe und nicht auf Fäustlinge zurück: Angel- Fäustlinge eignen sich besser zum Ansitzangeln, bei diesen kann man mit einem einfachen Griff die Finger komplett freilegen, um den Fisch zu versorgen oder den Haken neu zu bestücken.

Angelhandschuhe aus Neopren

Neoprenhandschuhe besitzen den Vorteil dass sie enorm dünn sind und deshalb höchstmögliche Flexibilität und Beweglichkeit bieten und sind gleichzeitig rutschfest. Angelhandschuhe aus Neopren sind etwa 2mm dick und der Gummi ist wasserdicht und leicht abwaschbar. Für Modelle die an den Fingern geschlitzt sind oder bei denen einzelne Fingerteile wegklappbar sind, gilt das natürlich nur bedingt.

Bei diesen fingerfreundlichen Handschuhen, gibt es zum einem Ausführungen, bei denen sich die oberen Hälften der 3 wichtigsten Finger zum Angeln (Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger) bei Bedarf umstülpen lassen. Damit geht das Anködern, der Schnurauswurf oder Hakenlösen ohne zu frieren von der Hand. Andere Modelle wiederrum besitzen einen kleinen Schlitz auf der Innenseite, etwa auf Höhe der Fingerkuppen. Für Tätigkeiten die Feingefühl erfordern., schiebt man durch jene einfach seine Finger.

Angelhandschuhe Test

Wie zu Beginn des Beitrags erwähnt, erfüllen nicht alle Handschuhe den gleichen Zweck: Nicht nur offensichtliche Unterschiede, wie etwa der des Lande- oder des Winterhandschuhs, sondern auch Isolierfähigkeit bei Kälte und Nässe oder der Komfort machen einen Unterschied aus. Wer Angelhandschuhe besitzt und einen Testbericht darüber schreiben kann, darf und diesen gerne für unsere Angelhandschuhe Test Rubrik zur Verfügung stellen!

Leserbewertung
[Total: 5 Average: 3.2]

Comments

comments