Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Angelköder für Wels

Welsköder – diese Happen sind unwiderstehlich

WelsWelcher Angler kennt nicht die Geschichten von den ausgewachsenen Enten und Dackeln, die mir nichts dir nichts von der Wasseroberfläche in einem Welsmaul verschwinden. Ganz so übertrieben müssen wir bei der Auswahl eines guten Welsköders zwar nicht vorgehen, jedoch darf es für einen kapitalen Wels grundsätzlich schon etwas mehr sein. Dabei überraschen die großen Grundräuber durch ihren reichhaltigen Speisezettel.

Groß fängt groß

Was sich zunächst wie eine abgedroschene Floskel anhört, birgt bei der Auswahl eines fängigen Welsköders viel Wahrheit. Die geeignete Größe eines Köders zum Fang kapitaler Welse liegt deutlich über dem Bereich, der ansonsten beim Angeln im Süßwasser üblich ist. Die größten Köder im lokalen Angelladen sind in der Regel dieser Raubfischspezies vorbehalten. Allenfalls große Hechte gehen auf das gleiche Kaliber.

Tauwurm

WurmEiner der Klassiker unter den Welsködern ist der Tauwurm. Allerdings wird er nicht einzeln, sondern in großen Bündeln angeboten. 20 Angelwürmer und mehr dürfen es schon sein. Besonders fängig sind Tauwürmer nach ergiebigen Regengüssen. Als Hautatmer müssen die Würmer bei anhaltendem Regen den Boden in Ufernähe verlassen, um nicht zu ertrinken. Sie werden dann mit dem abschfließenden Regenwasser in das Gewässer gespült und stellen eine willkommene Bereicherung des Speiseplans vieler Fische, darunter auch der Wels, dar.

Der (tote) Köderfisch

Fische stellen den Hauptbestandteil der Nahrung ausgewachsener Welse dar. Dabei sind die Räuber bei der Auswahl ihrer Beute nicht gerade wählerisch. Sowohl Plötze als auch Barsche, Aale, Karauschen und Karpfen können erfolgreich zum Fischen auf Wels eingesetzt werden. Interessant sind grundsätzlich alle Arten, die im Zielgewässer vorkommen und deren Einsatz als Köder erlaubt ist. Aber auch Exoten wie Tintenfische und Makrelen werden nicht verschmäht. Seien Sie bei der Größe nicht zimperlich. Köderfische mit einer Länge von 20-30 Zentimeter sind nicht übertrieben.

Kunstköder wie Wobbler, Blinker & Co

Hechtimitat WobblerZwar wird Aas von Welsen ohne Weiteres auf der Speisekarte akzeptiert, als Räuber üben jedoch auch die verführerischen Bewegungen von gekonnt geführten Kunstködern einen unwiderstehlichen Reiz aus. Die Liste der infrage kommenden Modelle ist lang. Von einfachen Blinkern über Spinner und Gummifische bis hin zu Wobblern der unterschiedlichsten Art kann alles einen Versuch wert sein. Aber auch hier gilt: die Größe machts! Zwischen 15 und 30 Zentimeter dürfen es schon sein. Lediglich in den kälteren Monaten, in denen es über, wie auch unter Wasser gemächlicher zugeht, können die Köder kleiner gewählt werden.

Pellets und Boilies

Auch Pellets und Boilies sind eine erfolgversprechende Möglichkeit, um einen kapitalen Waller an den Haken zu bekommen. Besonders fängig sind Varianten mit intensivem Fischgeschmack. Am Markt sind mittlerweile zahlreiche Sorten erhältlich, deren Geschmack ganz speziell auf den Waller abgestimmt ist. Auch bei den Köderkugeln ist big beautiful. 40-60 Millimeter Durchmesser dürfen es schon sein. Die Boilies werden genauso wie beim Karpfenangeln an einer Selbsthak-Montage am Haar angeboten.

Tintenfisch

TintenfischVor allem die achtarmigen Kraken mit ihren langen Fangarmen sind ein erfolgreicher Welsköder. Neben dem Geruch üben diese Köder in Fließgewässern durch ihr verführerisches Spiel in der Strömung einen besonderen Reiz auf die Räuber aus. Der intensive Verwesungsgeruch schon länger verendeter Tintenfische soll für die Welse eine besonders große Verlockung darstellen. Zu kaufen gibt es diesen in fast jedem Supermarkt.

Innereien

HühnerinnereienGrundsätzlich eignen sich alle Arten von Innereien zum Angeln auf Wels. Besonders erfolgversprechend sind Köder wie beispielsweise Geflügeldärme, die einen intensiven Geruch verströmen. Wer eine kleine Metzgerei oder einen Bauern in der Nähe hat, kann mit etwas Freundlichkeit sicherlich an diesen Geheimköder rankommen!

 

Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]

Comments

comments

Angler Über mich

Mein Name ist Michael und seit meiner Kindheit bin ich begeisterter Angler. Leider sind die Zeiten als Jungangler längst Vergangenheit, sodass ich es nicht mehr jedes Wochenende ans Wasser schaffe. Dennoch möchte ich gerne meine gesammelten Erfahrungen und Meinungen über dieses tolle Hobby gerne mit anderen Anglern teilen!
Bevorzugt fische ich im Süßwasser, allen voran auf Salmoniden in mittelgroßen Fließgewässern. Da ich auch gerne Reise, versuche ich in allen meinen Urlauben auch mindestens einmal Angeln zu gehen!

Die letzten 5 Beiträge

Angelwetter

Regenradar
Deutschland
Regenradar DeutschlandMeteovista.de immer Ihr Wetter

Meteovista.de immer Ihr Wetter