Angelköder für Rapfen

Beitrag bewerten

Im Gegensatz zu manch anderen Räubern, zeichnet sich der Rapfen durch ein gutes Sehvermögen aus, das auch unterschiedliche Farben gut wahrnehmen kann. Das bedeutet dass man bei der Köderwahl ruhig ein breites Sortiment an Kunstködern in unterschiedlichen Farbtönen ans Wasser mitbringen kann. Als Räuber in Fließgewässer mit außerordentlicher Bewegungswahrnehmung, lohnt es sich verschiedene Gewässertiefen zügig mit Kunstködern abzufischen. Ideale Angelköder für Rapfen sind:

Popper für Rapfen

Oftmals sieht man die Wasseroberfläche nur so vor flüchtenden Futterfischschwärmen kochen. Genau dann ist der richtige Zeitpunkt, mit schnellen Rutenzügen und Poppern die Oberfläche zu durchfurchen: Zum Rapfenangeln wählt man eine Ködergröße von 50mmm – 150mm, bei der Köderwahl orientiert man sich an den lokalen Futterfischen. Tipp: Die Köderfarbe Firetiger eignet sich an bedeckten Tagen oder trüben Gewässern, Weißfischdekor oder silbrige Farben fangen häugif an strahlenden Tagen und klaren Gewässern.

Wobbler für Rapfen

Auch beim Fischen mit Wobblern gilt bei der Köderfarbwahl die Regel, dass Farben von einheimischen Fischarten vorrangig fangen. Rotfeder- Dekor oder Forellendesign sollten in keinem Köderkoffer fehlen. Rapfenwobbler sollten sich schnell im Wasser bewegen können, daher kommen schlanke Stickbaits immer in Frage. Bei der Größe wählt man zum Rapfenangeln Modelle zwischen 50mm und 120mm.

Gummifische für Rapfen

Die Kombination aus Gummifisch und Jigkopf wird zwar bevorzugt bei Zander-und Barschjägern eingesetzt, mit der richtigen Technik bekommt man die wackeligen Gummiköder allerdings auch ins Mittelwasser und Wasseroberfläche, wo unser Zielfisch lauert: Schnelles Kurbeln und Rutenspitze nach oben heißt hier die Devise! Gummifische mit besonders flexiblem Hinterteil, sogenannte Shads, in natürlichen Farben und Längen von 70mm bis 130mm empfehlen sich zur Rapfenjagd.

Blinker & Spinner für Rapfen

Auch mit Klassikern, wie Mepps Spinnern oder Effzett Blinkern in Standardfarben wie Silber und Gold werden die silberfarbenen Torpedos an den Haken gelockt. Bei Spinner wählt man ein spitz zulaufendes Spinnerblatt, da sich dieses schneller durchs Wasser führen lässt. Blinker in Wurfgewichten zwischen 5 und 10 Gramm sind die optimale Balance zwischen Reichweite, Hakengröße und Geschwindigkeit.