Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Angeln mit Forellenteig

Powerbait

Unterschiedliche Farben Powerbait

Im Angelbereich sind echte Innovationen eine Rarität, Forellenteig, allen voran PowerBait von der Firma Berkley hat allerdings vor einigen Jahren das Forellenangeln jedoch maßgeblich verändert. Nie war das Fangen unserer beliebten Salmoniden einfacher und noch dazu ohne viel Ausrüstung zu bewerkstelligen.
Selbst Jungangler und Junganglerinnen können mit dem Forellenteigangeln erfolgreich Fische vom Ufer aus fangen. Aber nicht nur Anfänger, auch echte Forellenspezis und Barschjunkies setzen auf den farbigen Teig, den es auch mit Glitzerpartikeln gibt.

Wobei man festhalten sollte, dass vor allem beim Angeln auf Regenbogenforellen dieser Köder den größten Erfolg verspricht: Immerhin wird diese Spezies mit teigähnlichen Pellets wie Powerbait großgezüchtet.

Die besondere Eigenschaft von Forellenteig ist dass er schwimmt. Die meisten anderen Köder oder Teige sinken einfach ab. Jeder Angler hat seine eigene Technik wie er Forellenteig formt und anbietet. Die folgende Anleitung jedoch soll eine gute Beschreibung eines einfachen Systems sein, das man schnell und unkompliziert formen kann.

Powerbait zum Forellenangeln

Powerbait geschnitten

Mehrfarbiger Powerbait durchgeschnitten

In diesem Artikel geht es primär um PowerBait der zum Fischen auf Forellen verwendet wird. In Deutschland wir dieser Forellenteig in kleinen Gläsern zu 50 Gramm verkauft und haben Namen die deren Farbe beschreiben wie „Spring Green Glitter“ oder „Knoblauch“. Ausserdem gibt es Probiersets mit verschiedenen Gläsern a 30 Gramm Inhalt. Powerbait ist ein patentieres Produkt (Patent Nummer 5,089,277) wird über die Firma Pure Fishing vertrieben und sollte in jedem gut sortierten Angelladen erhältlich sein.

Das Formen an sich klingt wie eine einfache Aufgabe: Der Teig ist von sich aus schön knetbar und leicht zu einer Kugel formbar. Technisch gesehen stimmt das auch, allerdings gibt es ein paar Tipps und Kniffe die die Fanchance mit Forellenteig ungemein erhöht. Darum soll es in diesem Artikel gehen.

Wie fängt man am besten mit Forellenteig?

Zuerst sollte nicht unerwähnt bleiben, dass dieser Angelteig hauptsächlich zum fangen von Regenbogenforellen dient, andere Salmoniden wie Bachforellen oder Meeresforellen interessiert dieser Köder weniger. Das liegt unter anderem daran dass Regenbogenforellen hauptsächlich aus Fischzuchten kommen und andere Nahrungsquellen als ihre Artverwandten gewohnt sind.
Ein weiteres Merkmal ist, dass Forellenteig in stillen Gewässern wie Seen oder Altwassern erfolgreicher ist als in Fliessgewässern.

Soviel als Einleitung, jetzt geht es ans eingemachte: Auch wenn in diesem Artikel die Rede von Powerbait ist, lässt sich diese Anleitung auf jeden x-beliebigen Forellenteig anwenden. Eine wichtige Eigenschaft dieses Köders, ist dass er auftreibt und das ist auch der Schlüssel zum Erfolg. Mit der richtige Montage schwebt der Köder schön im Mittelwasser wo sich unser Zielfisch aufhält, sowie vorbei an möglichen Unterwasserhindernissen.

Tipp 1 : Powerbait gibt es in unzähligen Farben. Die Farbe Chartreuse, idealerweise mit Glitzer, hat sich für uns als äußert erfolgreich herausgestellt!

Ein weiterer nützlicher Ratschlag ist es, stets auf eine dünne Hauptschnur zu setzen. Meiner Meinung nach ist alles größer als eine 0,20mm Hauptschnur absolut unnötig. Wie eben erwähnt, fischen mit man Forellenteig primär auf Regenbogenforellen, die ein vergleichsweise gutes Sehvermögen besitzen. Wenn die Angelschnur zu dick ist, können die Fische sie unter Wasser sehen und werden eher nicht beissen. Ebenso sind Beifänge größerer Raubfische äußerst unwahrscheinlich. Stelle also sicher, dass deine Schnurfarbe wenn möglich transparent bzw. dem Gewässer angepasst ist bzw. der Durchmesser beim Forellenangeln nicht mehr als 0,20 mm ist.

Forellenteig- Montage

Forelle gefangen

Forellenteig Montage

Die beste Methode um mit Powerbait zu fischen ist, die folgende:
Am Ende seiner Hauptschnur fädelt man ein kleines Durchlaufblei ( 5- 10 Gramm) auf. Nun befestigt man einen kleinen Tönnchenwirbel an der Hauptschnur der das Blei vor dem Durchlauf bis zum Haken stoppt. Idealerweise montiert man dazwischen eine Gummiperle, die die Schläge des Bleis auf den Wirbelknoten beim Auswurf abbremst. Am anderen Seite des Tönnchenwirbels, das ein Karabiner sein sollte, befestigt man ein vormontiertes Vorfach mit Haken in optimaler Forellengröße, das heisst etwa 8 bis 10.
Ob das Vorfach vormontiert ist, spielt weniger eine Rolle, die Hakengröße ist entscheidend. Natürlich sollte das Vorfach dünner als die Hauptschnur gewählt werden, damit bei Hängern nicht die komplette Montage verloren geht.

Forellenteig richtig formen

Klicken zum Shop

Im folgenden Video wird das richtig formen und kneten von Forellenteig gezeigt. Mit etwas Übung hat man den Dreh schnell raus und der Teig entfacht durch Rotation seine volle Wirkung. Wem dies zu umständlich ist oder sich ungerne die Finger schmutzig machen möchte, für den gibt es einen Forelleteigformer online zu kaufen. Diese Form spielt dann eine Rolle, wenn der Köder durch das Wasser gezogen bzw. geschleppt wird. Durch den Wasserdruck dreht sich der Köder und verursacht physiche Druckwellen sowie einen optischen Reiz.

Forellenteig Grundmontage

Entweder man schleppt den Köder wie im Video oben beschrieben durch das Wasser, oder man wählt die komfortablere Methode und fischt auf Grund. Hat man etwa Strömung, etwa in einem Bach oder Graben, bekommt man den Rotationseffekt sogar mit der Grundmontage hin!
Nachdem die Montage ausgeworfen wurde, lässt du das Blei samt Montage zu Grund sinken. Ist das Blei am Grund angekommen, spulst du soweit ein, dass die Hauptschnur auf Spannung ist und du damit direkten Kontakt zum Köder hast. Anschliessend kannst du die Rute etwa auf einem Rutenhalter ablegen und geduldig warten. Bisse erkennt man mit dieser Methode ganz einfach daran, dass die Rutenspitze beginnt zu schwingen.

Diese Montage ist extrem erfolgreich und dabei trotzdem so unkompliziert, dass man auch mit wenig Übung und Erfahrung schon mal Fangergebnisse erzielen kann. Das tolle an dieser Methode ist auch, dass man alles nötige an Material einfach in seinen Taschen transportieren kann, etwa in einer Angelweste. Zwei- bis drei Farben Powerbait in seinen unterschiedlichen Lieblingsfarben reichen in der Regel aus.

Tipp 2 : Powerbait kostet ungefähr 4-5€ das Glas. Am Ende der (Forellen-)Saison gibt es oftmals Schnäppchen online und man spart so zusätzlich 1-2€ pro Glas!

Petri Heil!

Leserbewertung
[Total: 4 Average: 2.5]

Comments

comments

Angler Über mich

Mein Name ist Michael und seit meiner Kindheit bin ich begeisterter Angler. Leider sind die Zeiten als Jungangler längst Vergangenheit, sodass ich es nicht mehr jedes Wochenende ans Wasser schaffe. Dennoch möchte ich gerne meine gesammelten Erfahrungen und Meinungen über dieses tolle Hobby gerne mit anderen Anglern teilen!
Bevorzugt fische ich im Süßwasser, allen voran auf Salmoniden in mittelgroßen Fließgewässern. Da ich auch gerne Reise, versuche ich in allen meinen Urlauben auch mindestens einmal Angeln zu gehen!

Die letzten 5 Beiträge

Angelwetter

Regenradar
Deutschland
Regenradar DeutschlandMeteovista.de immer Ihr Wetter

Meteovista.de immer Ihr Wetter