Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Echolote

lowrance echolotWer mit dem Angeln neu anfängt, der braucht zu Beginn sicherlich noch kein Echolot, vor allem wenn die Hausgewässer nicht mit einem Boot befahren werden können. Wird die Sportfischerei mit der Zeit aber zum ernstzunehmenden Hobby und ändern sich die gesetzten Ziele, dann werden auch Ausrüstungsgegenstände wie das Echolot für den Angler interessant. Dieses Equipment gibt es in verschiedenen Preiskategorien und Modellvarianten.

Echolote senden unter Wasser in einem 1,5 Grad großen Öffnungswinkel, durch den sogennanten Geber, Hunderte von Messstrahlen in Fahrtrichtung aus. Von der Verteilung dieser Strahlen hängt dann ab, in welchem Raum zwischen 120 und 150 Grad die Breite des entstehenden Fächers liegt. Bei aktuellen Geräten lässt sich der Fächer an die Gegebenheiten des Gewässers, die Wassertiefe und das Tempo des Bootes anpassen. Nach dem Ausloten zeigt sich ein Relief, welches den Gewässergrund darstellt. Bei hochwertigen Geräten verdeutlicht ein Farbdisplay (sonst schwarz-weiss) dem Angler dann wie der Grund beschaffen ist, welche Unterwasserobjekte vorhanden sind und natürlich wo sich Fischschwärme oder Zielfische aufhalten.

EcholoteLowrance Fischfinder Elite 5Lowrance Fischfinder Elite 3xFriday Lab Deeper FishfinderWcan Funk FIsch FinderLowrance Fischfinder Mark-5x ProLowrance Fischinder Navico Mark-5x DSIGarmin echo Fischfinder 551dv
Bild






FardisplayHandy
Maximale Tiefe305m244m40m35m305m61m700m
Größe Bildschirm5 Zoll3,5 ZollHandy2 Zoll5 Zoll5 Zoll5 Zoll
Frequenz83/200 kHz83/200 kHz83/200 kHz455/800 kHz77/200 kHz
Preis abEUR 499,00
EUR 133,90
EUR 229,00EUR 59,99
EUR 222,99
EUR 246,00
EUR 412,00
Kaufen

Mit dem Echolot zum Fangerfolg

Wenn ein Angler sein Gewässer in – und auswendig kennt, dann wird er kaum ein Echolot einsetzen. Dieses erlernte Wissen wird oft über Generationen weitergegeben, und es dauert sehr lang bis man die nötige Erfahrung hat. Außerdem geben Angler die besten Stellen zum Fischen nur sehr selten und sehr ungerne weiter. Hier hilft dem Unwissenden das Echolot. Es ermöglicht auch weniger erfahrenen Angler, sich schnell ein gutes Bild von einem Gewässer zu machen. Dabei ist dieses Hilfsmittel natürlich keine Garantie für einen erfolgreichen oder einen größeren Fang. Aber das Echolot zeigt zumindest vielversprechende Stellen im Gewässer an. So spart der Angler zumindest viel Zeit, die er mit dem ausfindig machen eines guten Angelplatzes verbringt.

Das Echolot wandelt seine Informationen mittels eines Computerprogramms in Fischsymbole um. Dabei kann es jedoch vorkommen, dass auch Luftblasen, im Wasser befindliche Fremdkörper oder Schwebeteile fälschlicherweise zu Fischen gemacht werden. Besonders wichtig sind daher die senkrechten Bildpunkte, die ein Echolot anzeigt. Je größer die Anzahl, die dargestellt wird, desto genauer ist das produzierte Bild. Damit lassen sich dann auch Futterfische, der Bewuchs des Bodens oder auch Sprungschichten genauer erkennen. Mit diesem Wissen erhöht der Angler die Chancen auf einen guten Fang ganz enorm.

Der Echolot Test

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Einsatz von Echoloten? Welche Modelle habt ihr benutzt bzw. welche Echolote benutzt ihr, wie genau haben sie gearbeitet oder arbeiten sie, was sind die Vor – und Nachteile? Schickt uns bitte eure Erfahrungen. Wir stellen diese Tests dann hier auf der Seite online. So haben andere Angler die Möglichkeit von euren Tests zu profitieren, bevor sie das erste Mal ein Echolot kaufen und einsetzen.

Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]

Comments

comments