Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Freilaufrollen

FreilaufrolleAngler, die verschiedene Methoden des Grundangelns betreiben, sind mit einer Freilaufrolle sehr gut beraten. Sie gibt dem anbeißenden Fisch beim Schnurabzug einen geringstmöglichen Widerstand. Daneben bieten Freilaufrollen aber auch die Vorzüge, wie gewöhnliche Stationärrollen sie aufweisen. Bei einer Freilaufrolle handelt es sich im Grunde um eine Stationärrolle, die aber über einen zuschaltbaren Spulenfreilauf verfügt. Dieser ermöglicht, dass ein Fisch beim Biss nur auf einen geringen Widerstand trifft und die Schnur von der Rolle abziehen kann. Ursprünglich von vielen Karpfenanglern genutzt, erfreut sich die Freilaufrolle auch bei Aal- oder Zanderanglern zunehmend großer Beliebtheit. Selbst für das Angeln mit der Feederrute kann der Einsatz einer Freilaufrolle günstig sein.

FreilaufrollenOkuma Powerliner PL-865
Shimano DL 6000 RAFox EOS 10000 #CRL059BROWNING Hybrid BFCormoran Cormaxx-BR 3PiFDAM Quick CAMARO FSZEBCO VIPER FR 330
Bild





Übersetzung4,5:14,60:15,0:15,0:14,9:15,1:15,1:1
Kugellager7+14+05+06+02+05+13+0
Schnurkapazität420m/0.35mm Mono140m/0,40mm - 270m/0,30mm - 240m/0,35mm260m/0,35mm - 320m/0,33mm150m/0.26mm170m/0,40mm265m/0,20mm170m/0,30mm
BremssystemFrontbremseHeckbremseFrontbremseFrontbremseFrontbremseFrontbremseHeckbremse
Gewicht660 Gramm590 Gramm558 Gramm330 Gramm415 Gramm301 Gramm271 Gramm
Preis abEUR 66.69
EUR 108.09
EUR 63.00EUR 61.98
EUR 17.51
EUR 46.00
EUR 25.98
Kaufen

Aktivierung und Regulierung des Freilaufes

Der Spulenfreilauf wird über einen Hebel am Heck der Rolle aktiviert und ermöglicht es sofort, dass Schnur von der Spule abgezogen werden kann. Das Ausschalten des Freilaufs kann ebenfalls über den gleichen Schalter erfolgen, allerdings kann das auch bei einem Anbiss mittels Kurbelumdrehung deaktiviert werden. Am Heck des Rollenkörpers kann der Abzugswiderstand des Freilaufs fein eingestellt werden. Das ist vor allem von Vorteil, wenn in schnellen Fließgewässern ein strömungsbedingtes abziehen der Schnur vermieden werden soll. Die Bremse bei der Freilaufrolle befindet sich am hinteren Ende des Drehknaufs. Hier wird der Freilauf eingestellt und funktioniert nach dem Prinzip einer Frontbremse.

Funktionsweise

Um einen glatten und ruhigen zu gewährleisten, sind die drehbaren Teile der Rollen meistens mit Kugellagern ausgestattet. Es gibt auch Modelle mit sogenanntem Nadellager, das eine unendliche Rücklaufsperre bewirkt. Diese, auch als “Infinite-Anti-Reverse” oder “One-Way-Clutch”, bezeichnete Besonderheit (Die Benennung ist vom Hersteller abhängig) lässt dem Getriebe bei eingeschalteter Rücklaufsperre nach hinten kein Spiel. Wie bei einer Stationärrolle ist das Getriebe der Freilaufrolle übersetzt. Hierdurch kann eine bessere Kraftübertragung und eine höhere Geschwindigkeit beim Einholen erreicht werden. Die Übersetzung der Freilaufrollen ist eine wichtige und wesentliche technische Eigenschaft und somit für den Schnureinzug je Umdrehung der Kurbel verantwortlich. Weiteres Kriterium ist die Schnurfassung, sie bestimmt die Einsatzgebiete einer Rolle. Für eine hohe Stabilität und Verwindungsfestigkeit sollte eine hochwertige Freilaufrolle aus Aluminium gewählt werden. Mitgelieferte Zweit- oder Ersatzspulen sind in der Regel aus Kohlefasermaterial. Die meisten Hersteller bieten auch Ersatzspulen aus Metall an. Freilaufrollen sind oftmals für Rechts- und Linkshänder geeignet und in der Regel lässt sich die Kurbel mit wenig Aufwand entsprechend ummontieren.

Freilaufrollen Test

Es sollte beim Kauf einer Freilaufrolle großer Wert auf Qualität gelegt werden. Da es sehr viele unterschiedliche Hersteller und Modelle gibt, sind wir hierbei auf eure Hilfe bzw.  Erfahrungsberichte angewiesen. Jeder Besitzer einer Freilaufrolle ist gerne eingeladen, uns seine Meinung bzw. die gemachten Erfahrungen bei einem Freilaufrollen Test mitzuteilen. Eure Testergebnisse werden selbstverständlich hier auf unserer Webseite veröffentlicht, um diese wichtigen Informationen auch anderen Anglern zu Gute kommen lassen.

Bitte achtet bei eurem Beitrag auf folgende Gesichtspunkte:

  • Gewicht
  • Getriebe-Übersetzung
  • Bedienung
  • Schnurklasse
  • Bremse
Leserbewertung
[Total: 9 Average: 2.7]

Comments

comments