Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Gaffs

Wer einen Fisch sicher an Land bekommen möchte bei dem es sich nicht unbedingt um einen Köderfisch handelt, der greift auf seinen Kescher zurück. Das funktioniert solange gut die dass der Fisch nicht größer als der Kescher ist. Dafür gibt es eine passende Alternative: Das Gaff. Das Gaff ist, einfach beschrieben, ein Stab mit einem gebogenen Haken am Ende, ägnlich einem Fleischerhaken. Damit lässt sich der gefangene Fisch einfach aus dem Wasser holen, indem du den Haken unten am Kiemendeckel quasi einhakst. Willst du große und schwere Fische an Land bekommen, dann solltest du einen speziellen Landehaken benutzen.

Wie erwähnt, eignen sich immer dann, wenn der Kescher zu klein sind, oder die Bordwand des Bootes einfach zu hoch ist. Allerdings kann es sein, dass die Benutzung eines Gaffs in bestimmten Bereichen rechtskräftig verboten ist. Es existieren zwei verschiedene Gaff – Varianten: Das festsitzende Gaff und das variable fliegende Gaff. Bei letzterem lässt sich der Haken fest im Fischkörper verankern und vom Stiel auf dem es sitzt lösen. Dazu führst du eine entgegengesetzte Bewegung aus. Eine Leine verbindet das Flying Gaff weiterhin mit dem Haken und dadurch mit dem Fisch. Die Landehaken bestehen meist aus Federstahl, der maximal belastbar und extrem biegungsfest ist. Der Haken sollte ständig spitz sein, sonst kann er beim Versuch des Einhakens an den Schuppen des Zielfisches abrutschen und ihn somit unnötig verletzen oder sogar verliert..

GaffsAbu Garcia Teleskop GaffTeam Norway Flying GaffBalzer Tele GaffCormoran Team Cormoran GaffDealMux TelegaffSpro Stufenls GaffSpro Gaff
Bild






Länge90cm50cm180cm62cm60cm120cm350cm
Teleskopierbar
Preis abEUR 10,20
EUR 23,90
EUR 20,85EUR 16,10
EUR 9,83
EUR 16,95
EUR 26,29
Kaufen

Der Gaff-Einsatz beim Hochseeangeln

Vor allem wenn du Hochseefischen oder Meeresangeln betreibst wirst du am Gaff kaum vorbeikommen. Hier sind die Fisch oft schlicht und einfach zu groß für einen Kescher. Also musst du sie einhaken um sie an Deck zu bekommen. Es gibt auch Raubfischangler die gerne das Gaff einsetzen, auch wenn sie vom Ufer aus angeln. Bei einem großen Hecht macht das auch Sinn. Jedoch solltest du immer erst versuchen den Fisch zu Keschern, vor allem wenn es sich um untermassige Fänge handelt.

Lieber Kescher als Gaff

Nur sehr schwer wirst du es schaffen einen Fisch ohne Verletzung mit einem Gaff zu landen. Dafür bewegen sich die Fische einfach zu schnell. Vermeide in jedem Fall das seitliche Einstechen in den Fang. Das verletzt den Fisch und tötet ihn meist qualvoll. Überhaupt: Das Gaff sollte immer die letzte Option sein, einen Fisch zu landen. Nur bei großen Fischen, die in keinen Kescher passen oder aber auf dem offenen Meer, wie etwa beim Hochseeangeln, solltest du einen Landehaken benutzen. Landehaken kannst du im Angelladen oder alternativ natürlich auch online kaufen. Mach dich auf jeden Fall vor dem ersten Einsatz des Gaffs mit der Ausrüstung vertraut.

Gaff Test

Wir möchten von euch wissen, welche Erfahrungen habt ihr mit dem Einsatz von Landehaken gemacht? Wo habt ihr sie eingesetzt und wie seid ihr mit dem Gaff zurechtgekommen? Schickt uns euren ganz persönlichen Gaff Test, damit wir ihn hier auf der Seite online stellen können. So haben andere Angler die Möglichkeit, von euren Erfahrungen zu profitieren und können sich nützlich Informationen holen, bevor sie das erste Mal einen Landehaken verwenden.

Leserbewertung
[Total: 2 Average: 1.5]

Comments

comments