Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Pilkruten

Unter den Angeln ist die Pilkrute eine Spezialistin für den Fischfang vom Boot aus. Sie ist kurz in der Bauart der Rute und hat ein vergleichsweise steifes Rückgrat. Man verwendet an ihr einen Paternoster oder einen Pilker (schwere Ausführung des Blinker), der senkrecht ins Wasser gelassen. Wäre die Pilkrute länger, müsste man größere Kräfte aufwenden um sie zu handhaben. Daher findet man bereits Pilkruten von gerade mal 1,6 Metern Länge beim Jigruten. Auch Leichtigkeit ist ein Argument, da die Pilkrute nicht nur zum Drillen mit dem Fisch in die Hand genommen wird wie das beim Angeln nach großen Fischarten zu geschehen pflegt, sondern die ganze Zeit gehalten wird. Das soll ja nicht zu mühsam werden, ob an der deutschen Ostsee oder in den Fjorden Norwegens.

PilkrutenShimano Beastmaster CX 2,70m 150-300gDAM Steelpower Red Light 2,10m 50lbsAngel Berger Meerescombo 1,80m 100-250gWFT Never Crack Senso Pilk 2,40m 20-120gBalzer Magna Gorilla MX-3 Pilk 2,80m 40-185gSportex Pilkrute Jolokia Pilk 2,70m 40-110gWFT 68° North Comfort Butt LTC 2,10m 200-600g
Bild



Länge2,70m2,10m1,80m2,40m2,80m2,70m2,10m
Teile2222222
Transportlänge1,20m1,08m0,93m1,20m1,45m1,40m1,30m
Gewicht200g433g600g320g385g259g700g
Wurfgewicht150g-400g50lbs100g - 250g20g - 120g40g - 185g40g-110g200g-600g
Preis abEUR 119,00
EUR 42,95
EUR 34,99EUR 25,98
EUR 45,03
EUR 84,90
EUR 202,05
Kaufen

 

Die perfekte Pilkrute

Was macht eine perfekte Pilkrute nun eigentlich aus? Die Frage ist zwar nicht so einfach zu beantworten, doch trotzdem kommt es auf einige Kriterien an, auf die jeder Meeresangler beim Kauf achten sollte.
Die Rute sollte möglichst kurz sein, denn hier greift das Hebelgesetz: Die Rute ist umso schwerer, je länger sie ist. Auf eine hohe Tragkraft kommt es an, denn beim Pilken gehen häufig sehr große und schwere Fische an den Haken. Trotzdem muss die Rute leicht sein, da sie der Angler ständig in der Hand hält, er kann sie nicht aus der Hand legen. Mit der Rute muss der Köder bzw. der Pilker über einige Zeit gekonnt präsentiert werden, dazu führt der Angler die typischen Pilkbewegungen aus. Das funktioniert am besten, wenn die Rute schön leicht ist. Die Rute sollte darüber hinaus das entsprechende Wurfgewicht haben, denn die Schnur mit dem Pilker muss vom Boot aus ein Stück aufs Meer geworfen werden. Das Wurfgewicht sollte nicht zu gering sein; Ruten mit Wurfgewichten von 50 Gramm über 200 Gramm bis nach oben sind erhältlich. Schließlich muss die Angelausrüstung transportiert werden, da darf die Rute nicht viel Platz in Anspruch nehmen. Sie sollte eine Teilung besitzen und sich gut verstauen lassen.

Wer schon einmal auf den Geschmack kommen möchte kann sich dieses Pilk-Video ansehen:

Der Pilkruten Test

Wer Pilkruten besitzt und sie ausprobiert hat, der ist gerne eingeladen, seine Erfahrungen über das Kontaktformular mitzuteilen. Ein Pilkruten Test aus erster Hand ist eine wichtige Grundlage für die Kaufentscheidung, da die Angler kein Blatt vor den Mund nehmen. Dennoch auch immer subjektiv, auch dadurch bedingt dass die Zielfische von Angler zu Angler variieren.
Dennoch, in den Testkriterien sollten folgende Eigenschaften beschrieben werden:
• Gewicht, Wurfgewicht und Länge
• Für eine einfache Handhabung sollte die Rute nicht zu steif sein
• Rollenhalterung, die ein einfaches Anbringen der Rolle ermöglicht
• Stabile und beschichtete Ringe, damit die Angelschnur nicht aufgescheuert wird
• Griff, der angenehm in den Händen liegen sollte
• Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Wer eine Pilkrute mit Rolle sucht, sollte beide Teile am besten separat kaufen. Hier geht es zum Pilkruten Test.

Leserbewertung
[Total: 13 Average: 2.6]

Comments

comments