Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Rutenhalter

Rutenhalter sind die kleinen praktischen Helfer von Ansitzanglern. Dank dieser technischen Vorrichtung muss der Angler die Rute nicht permanent festhalten. Darüber hinaus hat er sogar die Möglichkeit, seine Rute fast unabhängig vom Untergrund zu platzieren. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Formen von Rutenhaltern: Es gibt einarmige Rutenhalter mit denen die Angel am Ufer festgemacht werden kann, stabile Rod Pods mit denen mehrere Ruten parallel abgelegt werden können und Rutenhalter, die sich am Boot befestigen lassen. Günstiger ist es zwar am Ufer eine Astgabel zu verwenden, jedoch ist diese wohl kaum so komfortabel und auch nicht so stabil wie eine richtige Rutenauflage aus dem Fachhandel.

Rutenhalter dabei zu haben lohnt sich immer dann, wenn vom Angler eine Menge Geduld bei der Ausübung seines Hobbys verlangt wird. Wer gerne auf Grund angelt, sich Karpfen als Zielfische ausgesucht hat oder gerne in der Nacht zum Fischen geht, weiß einen Rutenhalter zu schätzen. Beim Angeln mit mehreren Ruten gleichzeitig sind mehrere Halterungen natürlich unentbehrlich. Der große Vorteil: Der Angler kann aufstehen oder den Angelplatz sogar kurz verlassen und hat seine Rute dennoch in komfortabler Höhe griffbereit.

RutenhalterNoorsk Alu RutenhalterJenzi TelerutenhalterDAM ErdspeerAngel Berger UniversalrutenhalterAngel Berger KlapprutenhalterBehr RutendreibeinDAM Erdspeer
Bild






Anzahl4132111
Mit Auflage
Preis abEUR 10,99
EUR 16,88
EUR 5,39EUR 3,89
EUR 1,49
EUR 21,14
EUR 11,44
Kaufen

Unterschiedlich konstruierte Rutenhalter

Im Handel gibt es unterschiedliche konstruierte Rutenhalter aus verschiedenen Materialien zu kaufen. Die günstigsten Modelle sind aus Kunststoff gefertigt. Dafür sind diese Halter nicht so stabil wie etwa hochwertige Modelle aus Edelstahl oder Aluminium. Diese sind zwar deutlich teurer, dafür sind sie aber auch langlebiger und deutlich belastbarer. Der einzige Nachteil dieser Modelle: Der Angler muss deutlich mehr Gewicht mit sich herumtragen als bei einem Kunststoffmodell. Ein weiterer Unterschied ist die jeweilige Anbringung der Ausrüstungsgegenstände am Boden. Hier unterscheidet man in der Regel zwischen einem Erdspieß und der Montage auf einem Dreibein – Stativ. Die Rutenauflagen gibt es in V-, Y- oder in der bekannten U-Form.

Achtet beim Kauf vor allem auch darauf, dass die Auflage keine scharfen Kunststoffkanten hat. Eine Beschichtung aus Gummi schützt zudem vor Beschädigungen und Kratzern bei der Benutzung und zeichnet hochwertige Modelle aus. Ein Gelegenheitsangler wird sich für ein günstigeres Modell entscheiden als ein Profi. Ein Ansitzangler benötigt einen anderen Rutenhalter als ein Schleppangler.

Rutenhalter Test

Welche Erfahrungen habt ihr mit Rutenhaltern gemacht? Welche Modelle habt ihr bei welchen Angeleinsätzen verwendet? Schickt uns euren ganz persönlichen Rutenhalter Test. Wir veröffentlichen ihn dann hier auf dieser Seite. So haben andere Angler die Möglichkeit, von euren Erfahrungen zu profitieren und können sich nützliche Informationen und Anregungen holen.

Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]

Comments

comments