Elitefishing logo
Angeln wie die Profis!

Spinnruten

Rute zum SpinnfischenSpinnfischen bedeutet, mit einem künstlichen Ködern einen Raubfisch zum Anbiss zu verleiten. Der Angler versetzt dabei einen Köder, wie etwa ein geformtes Stück Holz, Metall oder vor allem Kunststoff durch das “Spinnen”, das rotieren oder taumeln im Wasser, in Bewegung. Durch diese Bewegung, die am besten angeschlagene Beute imitiert, werden Raubfische wie Barsch oder Hecht zu einem spontanen Angriffsreiz verleitet. Am besten ist dabei der Kunstköder dauerhaft in Bewegung. Das Spinnfischen ist deshalb ein sehr aktiver Teil im Angelsport, da der Köder immer wieder eingeholt und anschließend wieder ausgeworfen werden muss, hierzu gibt es verschiedene Techniken.

Und so werden gerade an Spinnruten besonderer Ansprüche gestellt. Da beim Spinnen die ganze Zeit die Rute in der Hand gehalten wird, sollte eine Steck-Spinnrute nicht zu schwer sein. Zudem sollte auch auf die Verarbeitung der Ringe und der Angelrute selber geachtet werden, denn durch das ständige Auswerfen und Einholen steht vor allem eine Steck-Spinnrute unter einer ständigen hohen Belastung. Daher ist beim der Anschaffung einer Spinnrute darauf zu beachten, dass beste Qualität und eine gute Verarbeitung der einzelnen Elemente unerlässlich ist. Auch der Kontakt zum Köder ist bei der Spinnrute besonders wichtig, deshalb muss ein intensiver Kontakt des Anglers mit dem Köder ständig gegeben sein, da der Köder beim Spinnen ständig durch das Wasser gezogen wird, um den Räuber zum Anbeißen zu animieren.

SpinnrutenSportex Black Pearl BR2403 Jenzi Okinawa JPXBerkley Skeletor Pro 702Berkley Cherrywood Pro 2 SpinJenzi Tycoon Spin LXPAbu Garcia Devil Spin 702MDAM Neo Spinning
Bild












HerstellerSportexJenziBerkleyBerkleyJenziAbu GarciaDAM
Wurfgewicht49-68g8-20g2-12g7-22g15-50g10-30g15-45g
Teile2222222
Länge2,40m2,70m2,10m2,13m2,40m2,10m2,40m
Gewicht175g143g170g125g152g148g193g
Preis abEUR 98,99
EUR 67,78
EUR 99,00EUR 19,99
EUR 51,79
EUR 32,99
EUR 53,42
Kaufen

Es kommt auf die richtige Technik an

Spinntuten sind speziell für das Fischen mit Kunstködern konzipiert und vor allem für das Raubfischangeln mit Gummifischen, Wobblern oder Blinkern ausgerichtet. Es wird vor alle mit der Spinnrute auf Raubfisch geangelt, schon allein deswegen, weil Friedfische normalerweise nicht auf Beutefische reagieren. Demnach ist der Zielfisch von Spinnfischern entweder Barsch, Hecht, Wels, Rapfen oder Zander. Auch dem Angelneuling kommt zugute, dass eine durchschnittliche Spinnrute bereits eine relativ steife Aktion besitzt. Das bedeutet, wenn ein Fisch den Köder genommen hat, dieser auch sicher geführt werden kann. Durch die richtige Wahl der Auslegung kann mit der Spinnrute eine erfolgversprechende Wurfweite erreicht werden und auf diese Weise ein großer Bereich des Angelgewässers abgefischt werden. Es gibt eine große Auswahl an Spinnruten, die sich für Gewässerbedingungen sowie für zahlreiche Zielfische unterscheiden: Die durchschnittliche Länge von Spinnruten liegt bei 3 Metern, was aber zwangsläufig nicht immer der Fall sein muss. Spinnruten werden in 2 Modellvarianten angeboten, einmal als Steckrute oder als Teleskoprute zum ausziehen. Bei der Steckrute ist diese, je nach Länge des Geräts, als ein-, zwei-, aber auch dreiteiliges Modell erhältlich. Der Vorteil von Teleskop-Spinnruten ist die bessere Transportfähigkeit.

Spinnruten werden sowohl an stehenden wie auch an fließenden Gewässern, sowohl im Süß-als auch im Salzwasser, eingesetzt und durch die Anzahl der anwendbaren Angeltechniken (twitchen, jerken, poppern, etc.) gibt es hier eine Unmenge an verschiedensten Modellen. Spinnruten sind überall da gefragt, wo auf Raubfische geangelt werden soll. Der Angler benötigt lediglich eine Spinnrute mit guten Eigenschaften, die richtige Angelschnur und eine passende Rolle für den Zielfisch – dann kann die Jagd auf die begehrten Beutefische beginnen.

Typische Eigenschaften einer Angelrute für das Fischen mit Kunstködern

Wie bei anderen Angelmethoden in der Sportfischerei sollten die Spinnrute und deren Wurfeigenschaften zuerst auf die Größe des Zielfisches und damit auch das Gewicht seines eingesetzten Kunstköders abgestimmt sein, diese Angabe ist das sogenannte Wurfgewicht. Nur eine gute und sichere Köderführung, für die ein sehr guter Kontakt notwendig ist, ist die wichtigste Eigenschaft, die eine Spinnrute aufweisen muss. Die Spinnrute sollte sehr leicht und besonders gut ausbalanciert sein, damit beim Werfen des Köders das Handgelenk und der Arm des Sportfischers nicht zu stark belastet wird und dadurch übermüdet.

Spinnruten Test

Spinnruten sind genau wie die Spinnrollen im Dauereinsatz und es sollte daher großer Wert auf eine hohe Qualität gelegt werden. Wir würden gerne erfahren, welche Spinnruten ihr beim Spinnen einsetzt. Diese persönlichen Erfahrungen sind sicher sehr wertvoll für andere Angler. Jeder kann in einer Bewertung seine Meinungen und Erfahrungen um einen durchgeführten Spinnruten Test äußern. Diese Testergebnisse werden dann hier auf unsere Webseite veröffentlicht um auch andere Angelfreunde von euren Erfahrungen profitieren zu lassen. Bitte achtet bei eurem Spinnruten Test auf folgende Bewertungskriterien:

  • Länge
  • Gewicht
  • Material
  • Aktion
Leserbewertung
[Total: 8 Average: 2.4]

Comments

comments