Carolina Rig Montage

Beitrag bewerten

Bei der Carolina Rig Montage handelt es sich um ein Zwischending zwischen einer Grundmontage und einer Spinnfischmontage. Sie zählt zu den Angelmethoden, die aus den USA nach Europa herüber geschwappt sind. Die Caolina Rig Montage eignet sich für ultra-leichtes Spinnfischen in Grundnähe.

Viele Raubfische wie Zander und Barsch suchen zumindest zeitweise in der Nähe des Gewässerbodens nach Nahrung, sprich nach kleinen Fischen. Genau beim Angeln auf diese Fischarten hat sich die Carolina Rig Montage als besonders erfolgreich erwiesen. Das Besondere an dieser Technik ist, dass der Kunstköder versetzt bzw. unabhängig vom Bleigewicht angeboten wird.

[resads_adspot id=”1″]

Vor- und Nachteile

  • + eignet sich auch für vorsichtige Raubfische
  • + auch bei kräftigem Wind oder starker Strömung möglich
  • + für stehende und fließende Gewässer geeignet
  • + lebensechter Lauf
  • + Lockwirkung durch zusätzliches Klack-Geräusch
  • + geringe Hängergefahr wegen des im Gummiköder verborgenen Haken
  • + besonders gut in der kalten Jahreszeit geeignet
  • – bei vorhandenem Hechtbestand muss ein Stahlvorfach verwendet werden

Wie montiere ich die Carolina Rig Montage?

Für die Casolina Rig Montage benötigst Du ein so genanntes Patronenblei, eine Lockperle, einen (Karabiner-)Wirbel und ein Vorfach. Abhängig von den Gewässerverhältnissen und dem Zielfisch sollest Du verschiedene Stärken bzw. Größen der einzelnen Bestandteile verwenden.

Das Patronenblei mit Lockperle

Das Patronenblei hat – wie könnte es anders sein – hat die Form einer Revolver- oder Gewehr-Patrone. Das Patronenblei hat gegenüber einem normalen Grundblei die Vorteile, dass es in Verbindung mit der Lockperle einen lauteren Klicklaut erzeugt, weniger Wasserwiderstand und einen leichteren Schnurdurchlauf bietet.

Der Wirbel

Auch bei der Carolina Rig Montage solltest Du einen (Karabiner-) Wirbel verwenden, da Du dann vorgefertigte Vorfächer verwenden und diese im Bedarfsfall schnell austauschen kannst. Schließlich können so auch das Blei und die Lockperle nicht auf das Vorfach rutschen.

Das Vorfach

Zwischen Wirbel und Kunstköder wird ein 20 bis 30 Zentimeter langes Vorfach verwendet, das für das Fischen auf Barsch, Zander oder Forellen aus monofiler Schnur besteht. Wenn Hechte im Angelwasser vorkommen, solltest Du ein Stahlvorfach oder zumindest eines aus Kevlar benutzen.

Die Köderführung bei der Carolina Rig Montage

Bei der Carolina Rig Montage lässt Du den Köder nach dem Wurf auf den Gewässerboden absinken. Wenn der Köder diesen erreicht hat, macht sich dies dadurch bemerkbar, dass die Schnur schlaff wird.

Jetzt wird der Köder in leichten Sprüngen über den Grund gezupft. Normalerweise erhältst Du den ersehnten Biss, wenn der Köder durch das Vorfach sanft und verführerisch auf den Boden des Angelwassers hinunter taumelt. Bisse kannst Du über die Schnur oder an einem Zupfen an der Rute erfühlen.

[resads_adspot id=”1″]

Liste der Zielfische bei der Carolina Rig Montage

  • Hecht
  • Zander
  • Barsch
  • Forelle
  • Aal
  • Dorsch
  • Seelachs
  • und viele mehr

Ähnliche Montagen